Eloxieren

Home - Dienstleistungen - Eloxieren

Was ist Eloxieren?

Anodisieren ist eine Oberflächenbehandlung von Metallen, die darin besteht, eine Oxidschicht elektrolytisch zu erzeugen. Das Eloxieren wird für Aluminium und seine Legierungen verwendet, in einigen Fällen kann es jedoch auch für bestimmte Arten von Stahl-, Titan- und Magnesiumlegierungen verwendet werden. Das Anodisieren ist ein mehrstufiger Prozess, der darauf abzielt, die Oberflächen- und Untergrundschichten von Aluminium in eine Säulenstruktur aus Aluminiumoxid umzuwandeln. Dann kann die poröse Struktur mit geeigneten Chemikalien versiegelt werden, die ihr neue Eigenschaften verleihen. Der Zweck des Eloxierens besteht darin, Metalloberflächen wie Stollen oder Tischfuß vor Korrosion zu schützen. Durch das Eloxieren entsteht zusätzlich eine Isolierschicht auf der Aluminiumfolie, die später bei der Herstellung von Kondensatoren verwendet wird. Es ist auch erwähnenswert, dass das Eloxieren für dekorative Zwecke verwendet werden kann.

Eloxieren von Aluminium

Das Aluminiumanodisieren ist ein Prozess, bei dem der erste Schritt darin besteht, die Metallschicht zu reinigen und zu entfetten. Anschließend können Sie mit der eigentlichen Eloxalisierung fortfahren. In diesem Fall wird die Funktion des Elektrolyten von einer Schwefelsäurelösung wahrgenommen. Während der Anodisierung wird Gleichstrom mit einer Spannung von max. 20 V. Die gebildete Oxidschicht ist praktisch nicht wahrnehmbar und ihre Struktur ist porös und uneben, was eine bequeme Oberflächenfärbung erleichtert.

Aluminium eloxieren – Vorteile

Das Eloxieren wird wie andere Bearbeitungsverfahren verwendet, um sowohl das Aussehen als auch die Parameter des Materials zu verbessern. Einer der größten Vorteile des Eloxierens ist die erhöhte Korrosionsbeständigkeit. Infolgedessen hat das Material eine viel bessere Haltbarkeit und Festigkeit. Darüber hinaus umfassen die Vorteile des Eloxierens von Aluminium:

Verbesserung der Hygienewerte – Verringerung der Schadstoffhaftung,
Glätten der Aluminiumoberfläche – Eloxieren verleiht ihr ein ästhetisches Aussehen.
Verbesserung der Haltbarkeit der Metalloberfläche – Beständigkeit gegen Kratzer und mechanische Beschädigungen,
Erhalten einer Anodenschicht, die nicht leitend ist,
Anreicherung des Materials mit Merkmalen, die es ermöglichen, mit Lebensmitteln in Kontakt zu kommen.

Aluminium eloxieren – Anwendung

Das Metall, das am häufigsten dem Eloxalprozess unterzogen wird, ist Aluminium. Aufgrund seiner Eigenschaften ist es in vielen verschiedenen Branchen weit verbreitet. Es ist ein sehr vielseitiges Material, das sich durch Haltbarkeit, Leichtigkeit und Plastizität auszeichnet. Durch Aluminiumanodisierung sind unter anderem die diesem Verfahren unterworfenen Produkte anwendbar in der Lebensmittel-, Medizin-, Automobil-, Elektronik-, Schiffbau-, Luftfahrt- und Möbelindustrie. Es ist auch erwähnenswert, dass eloxierte Elemente keine besondere Wartung erfordern. Ihre Oberfläche zeichnet sich durch dauerhaften Glanz und Glätte aus.

Eloxieren – wie unterscheidet es sich vom Malen?

Erstens garantiert das Eloxieren im Vergleich zur Pulverbeschichtung eine viel bessere Haltbarkeit und Abriebfestigkeit. Darüber hinaus sind sowohl die einmaligen Kosten für die Beschichtung als auch für die Erneuerung der Schicht für das Eloxieren geringer. Es ist auch sehr wichtig, dass das Eloxieren in keiner Weise giftig oder umweltschädlich ist und dass die Pulverbeschichtung sowohl die Gesundheit als auch die Umwelt negativ beeinflussen kann. Das Eloxieren garantiert auch eine viel bessere Farbstabilität sowie chemische Stabilität und bietet Beständigkeit gegen Kratzer und Feuchtigkeit. Es garantiert auch die Unversehrtheit der Beschichtung. Darüber hinaus bietet das Eloxieren bei Aluminium eine Temperaturbeständigkeit von bis zu ca. 660 ° C. Es zeigt auch eine große Beständigkeit gegen Sonnenstrahlung. Es ist auch erwähnenswert, dass die Beschichtungsdicke im Fall des Eloxierens etwa 0,02 mm beträgt, d. H. 20 u, und für die Pulverbeschichtung 60 bis 120 u beträgt.

Stahl eloxieren

Stahlanodisieren ist ein Prozess, der aus mehreren Stufen besteht. Es beginnt mit einem zweistufigen Ätzen, wird dann zum eigentlichen Eloxieren und endet mit dem Versiegeln. Es besteht darin, den Stahl mit einer Schutzbeschichtung zu bedecken, deren Aufgabe es ist, das Material zu verstärken und die Auswirkungen von Korrosion zu verringern. Zu diesem Zweck werden eloxierte Metalloberflächenschichten auf Basis von Zinkoxiden, Aluminium oder anderen Barriereverbindungen verwendet. Dadurch gewinnt das Material neben seiner hervorragenden Korrosionsbeständigkeit auch Beständigkeit gegen Abrieb, Kratzer und mechanische Beschädigungen. Darüber hinaus wird es viel schwieriger, es erhält auch Reibungseigenschaften sowie Pannen- und Temperaturbeständigkeit (sogar bis zu 2000 ° C bei kurzer Belichtung). Erwähnenswert ist auch, dass eloxierter Stahl auch hervorragende Wärmedämmeigenschaften aufweist. Während des Eloxierens ändert Stahl sein Aussehen geringfügig und kann je nach anfänglicher Vorbereitung dadurch glänzender oder stumpfer werden.

Schauen Sie sich andere Dienstleistungen an!
Unseren Kunden bieten wir auch die Erstellung der Visualisierung, der Übersichtszeichnung, der Bestandsaufnahme sowie Details auf Grundlage der Skizze, des bereitgestellten Musters oder 3D-Modells von jeweiligem Bestandteil.
CAD